Heckenbrand

Ort: Weistrach / Rohrbach
Datum: Mittwoch, 4. Juli 2018 - 18:25 - 19:11

Unweit des Feuerwehr Depots kam es heute aus noch ungeklärter Ursache zu einem Heckenbrand. Neben dem Löschen der Hecke wurde auf das Schützen der Eternit Fassade geachtet. Der Brand breitete sich durch die Trockenheit schnell aus, konnte aber mit dem HD-Rohr relativ rasch gelöscht werden. Nach dem Löschen wurde der Dachboden auf etwaigen Funkenflug durch die Untersichtschalung geprüft. Nach ca. 45 Minuten konnte mit 14 Mann wieder eingerückt werden.


 

Schwerer Verkehrsunfall

Ort: L85 Weistrach
Datum: Montag, 5. März 2018 - 9:30 - 11:30

Am Montagvormittag  den 5.März heulten in Rohrbach und Weistrach die Sirenen. Grund dafür war ein schwerer Verkehrsunfall auf der L85 Ausfahrt Weistrach Richtung St.Peter/Au. Ein PKW kollidierte mit einem LKW im Kreuzungsbereich schwer.

Die FF Rohrbach rückte binnen 4 Minuten mit dem HLF und kurze Zeit später mit dem LF zum Einsatz aus, die Aufgabe der FF Rohrbach war das Umleiten des Verkehrs beim Kreisverkehr und das Aufbauen des 3-fachen Brandschutzes an der Unfallstelle.
Um 11:30h rückten wir mit 13 Mann wieder vom Einsatzort ein.
Wir wünschen der verletzten Person im Unfallauto gute Besserung.

 
 


 

Fahrzeugbergung

Ort: St. Johann
Datum: Donnerstag, 14. Dezember 2017 - 7:05 - 8:30

Kurz nach 7 Uhr wurde die FF Rohrbach zu einer Fahrzeugbergung auf der L6280 alarmiert. Auf der Anfahrt stellten wir fest, dass sich der Unfallort im Einsatzbereich der FF St. Johann/Engstetten befindet. Nach Rücksprache mit dem zuständigen Komandaten führten wir die Bergung des PKWs durch und entfernten herumliegende Fahrzeugteile von der Fahrbahn. Die Lenkerin, welche vermutlich aufgrund der vorherrschenden Glätte die Kontrolle über ihr Fahrzeug verlor, blieb unverletzt.

Erneuter Einsatz aufgrund von Sturmschäden

Ort: Weistrach / Rohrbach
Datum: Sonntag, 29. Oktober 2017 - 15:47 - 17:10

Bereits zum zweiten Mal an dem gestrigen Sonntag wurde die FF Rohrbach via stiller Alarmierung zum Einsatz gerufen.

3 ausgewurzelte Bäume versperrten die Durchfahrt durch den Wald Richtung Burner Häuser in Rohrbach. Da der Sturm zu dieser Zeit gerade nachgelassen hat, konnten wir die Bäume gefahrlos abschneiden und mittels Seilwinde von der Straße wegziehen.

Danach ging es von Rohrbach Richtung St. Johann wo auf einem Güterweg ein abgerissener Baum ebenfalls die Durchfahrt versperrte. Nach dem Abschneiden des Baumes wurde dieser mit dem LF von der Straße weggezogen. Wegen der starken Verschmutzung der Fahrbahn wurde diese mit der Straßenwaschanlage vom HLF2 gereinigt.

Ausgewurzelter Baum über Straße

Ort: Weistrach / Rohrbach
Datum: Sonntag, 29. Oktober 2017 - 11:42 - 12:30

Zu einem technischen Einsatz wurde heute um 11:42 alarmiert. Mit 2 Einsatzfahrzeugen und 16 Mann wurde zum Einsatzort ausgerückt.
Bei starken Sturmböhen wurde ein Baum ausgewurzelt, dieser fiel auf einen Güterweg und versperrte die Durchfahrt.
Der Baum konnte rasch beseitigt werden, anschließend wurde der Güterweg noch von herumliegenden Ästen und Laub gereinigt.

Auf dem Heimweg vom Einsatz übernahmen wir die Straßensperre von der Polizei auf der LH85 Richtung Haag (Kreuzung Rohrbach) wo ebenfalls ein Baum über der Straße lag. Dieser Baum war allerdings Sache der Nachbarfeuerwehr Pinnersdorf.
Um 12:30h wurde die Straße vom Streckendienst komplett gesperrt und wir konnten wieder einrücken.

Brandhilfeleistung für die FF- Weistrach

Ort: Weistrach / Hartlmühl
Datum: Mittwoch, 17. Mai 2017 - 18:24 - 19:24

An 17. Mai wurde die FF- Rohrbach zur Hilfeleistung bei einem Brand telefonisch nachalarmiert.
Aufgabe war die Wasserversorgung bei einem Misthaufenbrand.
Im Einsatz waren das HLF2 mit 2 Mann, Dauer eine Stunde.
Zum Bericht der FF- Weistrach


Technischer Einsatz nach LKW- Gebrechen

Ort: Rohrbach LH85 Baun- Kreuzung
Datum: Mittwoch, 10. Mai 2017 - 17:01 - 19:08

Am 10.5.2017 wurde die FF- Rohrbach mittels Blaulicht SMS, zu einem technischen Einsatz bei der Kreuzung LH85 / L6272 alarmiert.
Der Schlachtabfallcontainer eines LKW- Anhängers war nach dem Einbiegen auf die LH85 verrutscht und etwas von Ladung schwappte auf die Straße.
Die Aufgabe der FF- Rohrbach bestand im Absichern des Unfallortes und dem Reinigen der Straße.
Dabei bewährte sich die Straßenwaschanlage des HLF2 Fahrzeuges.
Im Einsatz standen 10 Mann, Dauer 2 Stunden.
Weiters anwesend war die Polizei und der Kranwagen einer Baufirma.


 

Zimmerbrand

Ort: Weistrach
Datum: Sonntag, 26. Februar 2017 - 17:00 - 17:45

Um Punkt 17 Uhr wurde am So. 26. Februar die FF Rohrbach gemeinsam mit der FF Goldberg zur Unterstützung bei einem Zimmerbrand für die FF Weistrach gerufen. Binnen weniger Minuten rückten beide Fahrzeuge zum Brandobjekt aus. Bereits auf der Anfahrt rüstete sich ein Atemschutz-Trupp aus. An der Einsatzstelle angekommen wurden wir von der Einsatzleitung informiert, dass der Brand bereits gelöscht werden konnte, jedoch stellten wir noch unseren ATS-Trupp in Reserve. Nach rund 45min konnten wir wieder einrücken.
Nähere Infos finden Sie auf der Homepage der FF Weistrach.

Schwerer Verkehrsunfall bei Zauchasteg

Ort: Weistrach
Datum: Sonntag, 28. August 2016 - 13:59 - 15:00

Gestern gegen 14:00h wurde die FF Rohrbach gemeinsam mit der FF Goldberg und der FF Weistrach zu einem schweren Verkehrsunfall nach Zauchasteg alarmiert.
Als unterstützende Feuerwehr übernahmen wir unter anderem die Verkehrsregelung, die Lenkerin des Autos kam aus ungeklärter Ursache von der Straße ab und prallte gegen einen Baum. Durch den starken Aufprall wurde die Frau in dem stark demolierten Auto eingeklemmt und musste mit hydraulischem Rettungssatz befreit werden. Anschließend wurde die verletzte Person vom Notarzt übernommen und mit dem Hubschrauber abtransportiert.
Die FF Rohrbach konnte mit 19 Einsatzkräften gegen 15:00h wieder einrücken.

Feldbrand in Hartlmühl

Ort: Hartlmühl
Datum: Donnerstag, 21. Juli 2016 - 13:13 - 15:00

Am 21. Juli wurden die Feuerwehren Weistrach und Rohrbach zu einem Flurbrand alarmiert. 
Kurz nach der Alarmierung rückte TANK Rohrbach zum Einsatzort aus, bereits auf der Anfahrt rüstete sich ein Trupp mit den Atemschutzgeräten aus.
Bei Häckselarbeiten auf einem abgeernteten Feld geriet eine Fläche in Brand.
An der Einsatzstelle wurde uns vom Einsatzleiter der FF Weistrach ein Einsatzbereich zugewiesen und wir begannen unverzüglich mit der Brandbekämpfung mittels HD-Rohr und Feuerpatschen.
In der Zwischenzeit zog ein Landwirt mit dem Pflug eine Brandschneise, somit konnte eine weitere Ausbreitung des Brandes unterbunden werden.
Nach etwas mehr als einer Stunde konnte vom Einsatzleiter "Brand aus" gegeben werden und wir rückten wieder ein.
Um 15 Uhr war die Einsatzbereitschaft wieder hergestellt.